Holles Brunnen

Rechts hinterm Feld trägt der Holunder;

Am Abend taucht die Sonne ihn in Rot;

Bemerkt ihr es? Die Göttin ist nicht tot,

Es wirken weiter ihre Stärken, ihre Wunder.

Niemals sonst winkt sie mit diesen Zeichen:

Vorhänge weichen zwischen Hier und Dort,

Orte, sonst beständig, scheinen plötzlich fort.

Geister, Nebelschleier aus vermoorten Teichen,

 

Entsetzte Schreie, die kein Irdischer gebar;

Lachsalven, hohnerfüllt, begleitet von Gesängen;

Bizarr maskierte Wesen schreiten traumverloren

 

Am Rain entlang zu tiefen Brunnentoren,

Und ziehen mit sich in den Krallenfängen

Manch einen, dessen Neugier tödlich war.

Oktober 2011